Bernd Siebler

Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst

Seit nahezu vier Jahrzehnten kann das Publikum bei den Landshuter Hofmusiktagen international bedeutende Künstlerinnen und Künstler erleben, die auf alten Musikinstrumenten und in historischer Aufführungspraxis spielen. Alte Musik ist hier nichts Museales, sondern steht im Dialog mit der Gegenwart. Das ist durch die Wahl des Leitthemas auch in diesem Jahr wieder hervorragend gelungen. So widmet sich dieses „Europäische Festival Alter Musik“ der Rolle der Frau in Musik und Kultur. Werke lange Zeit vergessener Komponistinnen wie Hildegard von Bingen, Barbara Strozzi oder Fanny Hensel-Mendelssohn stehen deshalb im Zentrum des hochkarätigen Jubiläumsprogramms. Und unter dem Motto „Alte Musik rockt“ begeistern Mittelalterbands auch das junge Publikum. Ich gratuliere herzlich zum 20-jährigen Jubiläum der Landshuter Hofmusiktage und danke allen, die durch ihren unermüdlichen Einsatz maßgeblich zu dieser Erfolgsgeschichte beigetragen haben. Mein besonderer Dank gilt dem künstlerischen Leiter Herrn Dr. Franzpeter Messmer, dem Förderkreis der Landshuter Hofmusiktage und dem Verein Landshuter Hofmusiktage sowie allen Förderern und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Dem Festival wünsche ich den verdienten Erfolg und den Besucherinnen und Besuchern spannende musikalische Entdeckungen sowie eindrucksvolle Erlebnisse.

Alexander Putz
Oberbürgermeister der Stadt Landshut

Die Wiederentdeckung der Geschichte hat in Landshut eine lange Tradition. Sie beginnt mit den Historiengemälden im Rathausprunksaal, führte zur Landshuter Hochzeit, bei der nicht nur die Kleidung, Waffen und vieles andere, sondern auch die Musik des ausgehenden Mittelalters möglichst geschichtsgetreu dargestellt werden. Lange bevor diese Aufführungspraxis ihren internationalen Siegeszug antrat, wurden hier schon Musikinstrumente nach historischen Vorbildern gebaut und alte Spielweisen einstudiert. Die 1982 gegründeten Landshuter Hofmusiktage waren eines der ersten Festivals Alter Musik in Bayern. Seitdem treten in Landshut alle zwei Jahre die bedeutendsten Solisten und Ensembles Europas auf und laden dazu ein, in den Konzertsälen aus Mittelalter, Renaissance und Barock Musik dieser Epochen zu entdecken. Das Festival, das 2020 zum 20. Mal stattfindet, zeigt, dass Alte Musik kreative Impulse geben kann, sei es in der Klassik, Weltmusik, im Rock oder im Jazz. So freue ich mich, dass Sie, verehrte Gäste, ein vielfältiges Programm erwartet und wünsche Ihnen eine erfüllte Zeit, nicht nur bei den Konzerten, sondern auch beim Flanieren durch die Altstadtgassen oder beim gemütlichen Konzertausklang in einem der Restaurants oder Biergärten.

Alexander Putz