Bildleiste

 

 

 

 

Konzerte mit Alter Musik

03.05.: Ensemble ad libitum, Marco Beasley - Freude und Frohsinn
06.05.: Landshuter Hofkapelle - Messe
06.05.: Workshops Alte Musik - Workshop-Abschlusskonzert
09.05.: Zefiro Torna: Grand Cru Lasso
10.05.: Dorothee Oberlinger, Dmitry Sinkovsky, Florian Birsak, Marco Testori - Lärmende Lustbarkeiten
12.05.: Estampie - Amor lontano
13.05.: Ina Siedlaczek, Axel Wolf - Die Kunst des Küssens
13.05.: Schwanthaler Trompetenconsort - "Trummet" ist ein herrlich Instrument

Alte Musik plus

04.05.: Salut Salon - Liebe
05.05.: I Buffoni dispettosi - Die Erben der Narrentreppe
05.05.: Marco Beasley - Süden
06.05.: Kultur-kulinarische Entdeckungen

Alte Musik 0 - 99

12.05.: Bayerisches Jugend-Barockorchester - Die Landshuter Hofmusiktage bitten zum Tanz (Familienkonzert)

Alte Musik rockt

11.05.: Schandmaul

Workshops

05.-06.05.: Sigi Hausen, Michael Popp - Workshops Alte Musik

ad libitum

„Freude und Frohsinn“


Musikalische Gegenwelten aus Mittelalter, Renaissance und Barock

ad libitum (Landshut), Businenbläser (Landshut),
Marco Beasley (Tenor), Genua
Fabio Accurso (Laute), Stefano Rocco (Erzlaute, Barockgitarre)

Offizielle Eröffnung, Donnerstag, 3. Mai 2018, 19 Uhr Rathausprunksaal
(Geschlossene Veranstaltung für geladene Gäste)

"Freude" in der Musik: eine musikalische Spurensuche
Musik war schon immer auch ein Ausdruck von Freude. Das Landshuter Ensemble ad libitum und der italienische Startenor Marco Beasley stimmen mit Liedern von Orlando di Lasso und Ludwig Senfl und mit Canzonen und Tarantellen aus Neapel auf das Festival ein.

ad libitum - Businenbläser
Das Vokalensemble „ad libitum“ entstand 1997 im Rahmen der Landshuter Hochzeit und gestaltet seit 2011 das Konzert „Laudate Dominum“. Im Lauf der Jahre erarbeitete sich das Ensemble ein umfangreiches Repertoire und wurde mit zahlreichen Konzerten rasch bekannt. Seit vielen Jahren ist es Tradition, dass „ad libitum“ die Landshuter Hofmusiktage eröffnet.
Die Businenbläser der „Landshuter Hochzeit 1475“ wurden 1965 gegründet. Die Busine (von lat. bucina) stammt ursprünglich aus dem arabischen Raum und wurde in Europa vom 11. bis ins 16. Jhd. verwendet. Aus ihr entwickelten sich alle späteren Blechblasinstrumente, wie z.B. die Fanfare, die Trompete und die Posaune.

Marco Beasley
wuchs in der Nähe von Neapel auf und studierte in Bologna Musik. Der italienische Tenor widmet sich mit seiner faszinierenden Stimme der traditionellen Musik von Neapel, dem rezitierenden Gesang und der Polyphonie im Umkreis der Florentiner Camerata sowie der Musik des frühen Barock. Er ist ein Botschafter der Lebensfreude, Poesie und Musikalität Neapels und trat in den bedeutendsten Konzertsälen der Welt, wie dem Salzburger Mozarteum, dem Amsterdamer Concertgebouw oder dem New Yorker Lincoln Center auf.

Offizielle Eröffnung

Förderkreis

Werden Sie Mitglied im Förderkreis der Landshuter Hofmusiktage. Sie erhalten hohe Ermäßigungen, haben Zugriff auf die besten Plätze und werden zum Künstlerempfang eingeladen.

 

Businenbläser

Businenbläser

Marco Beasley

Marco Beasley