Bildleiste

 

 

 

 

Konzerte mit Alter Musik

03.05.: Ensemble ad libitum, Marco Beasley - Freude und Frohsinn
06.05.: Landshuter Hofkapelle - Messe
06.05.: Workshops Alte Musik - Workshop-Abschlusskonzert
09.05.: Zefiro Torna: Grand Cru Lasso
10.05.: Dorothee Oberlinger, Dmitry Sinkovsky, Florian Birsak, Marco Testori - Lärmende Lustbarkeiten
12.05.: Estampie - Amor lontano
13.05.: Ina Siedlaczek, Axel Wolf - Die Kunst des Küssens
13.05.: Schwanthaler Trompetenconsort - "Trummet" ist ein herrlich Instrument

Alte Musik plus

04.05.: Salut Salon - Liebe
05.05.: I Buffoni dispettosi - Die Erben der Narrentreppe
05.05.: Marco Beasley - Süden
06.05.: Kultur-kulinarische Entdeckungen

Alte Musik 0 - 99

12.05.: Bayerisches Jugend-Barockorchester - Die Landshuter Hofmusiktage bitten zum Tanz (Familienkonzert)

Alte Musik rockt

11.05.: Schandmaul

Workshops

05.-06.05.: Sigi Hausen, Michael Popp - Workshops Alte Musik

Schwanthaler Trompetenconsort

Trummet ist ein herrlich Instrument

Barocke und klassische Musik für Trompetenconsort

Schwanthaler Trompetenconsort, Graz

Sonntag, 13. Mai 2018, 19 Uhr
Rathausprunksaal

38,00 €, 34,00 € / Frühbucher: 34,20 €, 30,60 € /
Förderkreis: 30,40 €, 27,20 €

Trompetenmusik von atemberaubender Klangpracht
Das Programm des Schwanthaler Trompetenconsorts beinhaltet einen Querschnitt der höfischen Literatur für Trompeten aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Musik für eine solistische Trompete bis hin zu Kompositionen, die ein Trompeten-Consort mit bis zu elf Ausführenden verlangen, demonstrieren eine atemberaubende Klangpracht. Die Akustik vieler barocker Festsäle oder auch Kirchen bot sich für chorische Aufstellungen an, und so wird auch der Konzertraum von allen Seiten beschallt, um klanglich und dynamisch alle Facetten der barocken Trompeten-Musik erlebbar zu machen. Durch die Verwendung von Kopien historischer Trompeten und die Berücksichtigung aktueller Erkenntnisse der historischen Aufführungspraxis erklingen die Werke so, wie es sich die jeweiligen Komponisten vorgestellt haben könnten. Das Ensemble spielt eine improvisierte Einzugsmusik, Aufzugsmusiken, Fanfaren, Sonaten, Märsche und das Klanggemälde einer musikalischen Seeschlacht. Dabei erklingen z. T. erstmals Werke österreichischer Komponisten wie F. Donninger, G. Fantini, J. G. Reiche, R. Weichlin, A. Salieri und H. I. F. Biber.
 
Schwanthaler Trompetenconsort
Das im Jahre 2000 gegründete Schwanthaler Trompetenconsort besteht – wie in damaliger Zeit üblich – je nach Programm, aus bis zu 8 Trompeten, Pauken und Basso Continuo. Derartige Trompetenkorps traten bei Festlichkeiten an den höfischen Metropolen Europas auf und repräsentierten – je nach Größe – die Macht des Herrschers. Es wurde als Tafelmusik, bei Rossballetten, Festlichkeiten und Prozessionen gespielt. Das Schwanthaler Trompetenconsort lässt diese Traditionen und deren besonders festlichen Klang wieder auferstehen. 2011 gewann das Ensemble den internationalen H.I.F. Biber Wettbewerb mit der Höchstpunktezahl.

Konzert 11

Bitte bestellen Sie Konzertkarten direkt über diesen Link:

Online-Tickets

 

Förderkreis

Werden Sie Mitglied im Förderkreis der Landshuter Hofmusiktage. Sie erhalten hohe Ermäßigungen, haben Zugriff auf die besten Plätze und werden zum Künstlerempfang eingeladen.