Bildleiste

 

 

 

 

Konzerte mit Alter Musik

21.04.: Ensemble ad libitum - Musikalische Brücken
22.04.: Zefiro Torna - Allegorie der Sehnsucht
23.04.: Ensemble Leones - Al diu werlt diu stritet her
24.04.: Landshuter Hofkapelle - Missa super Filiae Jerusalem
24.04.: Workshops Alte Musik - Workshop-Abschluss-konzert
28.04.: La Venexiana - Kavaliere, Waffen, Liebschaften

 

Alte Musik plus

24.04.: Kultur-kulinarische Entdeckungen
27.04.: Nihan Devecioglu, Friederike Heumann, Xavier Diaz - Orient - Okzident
30.04.: Mara Aranda - Das sephardische Erbe
30.04.: Pera Ensamble - Levante
01.05.: Giora Feidman - Back to the Roots

 

Alte Musik rockt

29.04.: Orphaned Land - All is one

 

Alte Musik von 0 bis 99

01.05.: Franziska Janetzko, Pera Ensemble - Kaffee für den König - Familienkonzert

 

Workshops Alte Musik

23.-24.04.: Sigi Hausen, Michael Popp, Cas Gevers - Workshops Alte Musik

 

Kunstausstellung

14.04. - 01.05.: "Friede sei in deinen Mauern"

 

Leones

„Al diu werlt diu strîtet her“

Ensemble Leones, Basel

Samstag, 23. April 2016, 19.00 Uhr
Weißer Saal der Burg Trausnitz

Konzertpatenschaft: Michael Imhoff

28 €, 24 €, Förderkreis: 20 €, 17 €

Lieder aus einer Welt im Krieg
Die mittelalterlichen Ritter waren Krieger, meist verstrickt in Kämpfe innerhalb Europas. Doch das große Ziel war der Kreuzzug ins Heilige Land. Die Lieder der Troubadoure und Minnesänger erzählen von der Reise nach Palästina, die als Pilgerfahrt verstanden wird, etwa Walther von der Vogelweide in seinem berühmten Kreuzzugslied: „Nu alerst lebe ich mir werde“: das Leben ist erst würdig, wenn man den Ort, wo Jesus lebte, gesehen hat. Dabei beanspruchen die Christen das Vorrecht an Jerusalem vor den Juden und Moslems. Sie „fahren in Gottes Namen“ dorthin und verkaufen ihren ganzen Besitz, um Jerusalem von den Sarazenen zu befreien. Auch das Leid kommt zur Sprache, etwa wenn der daheim gebliebenen Gemahlin, „la bele Doette“, der Tod des Gatten gemeldet wird. Durch die Kreuzzüge hatte sich der Horizont erstaunlich geweitet: „Durch Barbarei, Arabia, Armenien und Persien, die Krim und dann nach Syrien,“ blickt Wolkenstein auf sein Leben zurück und muss feststellen, dass er nun im Alter auch zu Hause auf seiner Burg, also in der Heimat, den „Wölfen“, die ihn zerreißen wollen, ausgesetzt ist.

Ensemble Leones
Das auf frühe Musik spezialisierte Ensemble hat sich über die Jahre einen exzellenten Ruf bei Publikum und Fachpresse erarbeitet. Hier sind ausnahmslos Spezialisten am Werk, die ihre Arbeit durch genaue Kenntnis der originalen Quellen und eine verinnerlichte Vertrautheit mit den historischen Musikstilen untermauern und ihre Konzerte gleichzeitig zu einem virtuosen und lebendigen Klangerlebnis werden lassen. Ein Markenzeichen ist die Entdeckung bislang unbekannter Werke aus Mittelalter und Renaissance. Hier setzt das Ensemble Leones mit Pionierarbeit und Neuinterpretationen in seinen Konzerten und von der Kritik ausgezeichneten CD-Einspielungen (u. a. Nominierung International Classical Music Awards, pizzicato supersonic) neue, ästhetische Akzente. Das Ensemble, dessen Mitglieder u. a. der Talentschmiede der Schola Cantorum Basiliensis entstammen, konzertiert mit großem Erfolg auf den Bühnen renommierter Festivals wie dem Stockholm Early Music Festival, RheinVokal, den Niedersächsischen Musiktagen oder Oude Muziek Utrecht.
Marc Lewon, der Leiter des Ensembles, ist als Musiker und Musikwissenschaftler Spezialist für die Musik des Mittelalters und der Renaissance. Er studierte Musikwissenschaft und Altgermanistik an der Universität Heidelberg und absolvierte ein Studium der Laute, Vielle und Gesang an der renommierten Schweizer Schola Cantorum Basiliensis, das er mit Auszeichnung abschloss. In ihm vereinigen sich musikalisches Talent und Forschergeist, mit denen er neue Perspektiven für die Aufführungspraxis entwickelt.

Zur online Buchung

Förderkreis

Werden Sie Mitglied im Förderkreis der Landshuter Hofmusiktage. Sie erhalten hohe Ermäßigungen, haben Zugriff auf die besten Plätze und werden zum Künstlerempfang eingeladen.

Konzert-programm

Das Konzertprogramm finden Sie hier als pdf. Sie können es ausdrucken und zum Konzert mitnehmen.

Konzertprogramm (pdf)

bitte anklicken