Bildleiste

 

 

 

 

Konzerte mit Alter Musik

21.04.: Ensemble ad libitum - Musikalische Brücken
22.04.: Zefiro Torna - Allegorie der Sehnsucht
23.04.: Ensemble Leones - Al diu werlt diu stritet her
24.04.: Landshuter Hofkapelle - Missa super Filiae Jerusalem
24.04.: Workshops Alte Musik - Workshop-Abschluss-konzert
28.04.: La Venexiana - Kavaliere, Waffen, Liebschaften

 

Alte Musik plus

24.04.: Kultur-kulinarische Entdeckungen
27.04.: Nihan Devecioglu, Friederike Heumann, Xavier Diaz - Orient - Okzident
30.04.: Mara Aranda - Das sephardische Erbe
30.04.: Pera Ensemble - Levante
01.05.: Giora Feidman - Back to the Roots

 

Alte Musik rockt

29.04.: Orphaned Land - All is one

 

Alte Musik von 0 bis 99

01.05.: Franziska Janetzko, Pera Ensemble - Kaffee für den König - Familienkonzert

 

Workshops Alte Musik

23.-24.04.: Sigi Hausen, Michael Popp, Cas Gevers - Workshops Alte Musik

 

Kunstausstellung

14.04. - 01.05.: "Friede sei in deinen Mauern"

Landshuter Hofkapelle

Missa Super Filiae Jerusalem

Landshuter Hofkapelle

Sonntag, 24. April 2016, 11.00 Uhr
Dominikanerkirche

Eintritt frei.

Wiederausgrabung: „Missa super Filiae Jerusalem“
Die sechsstimmige „Missa super Filiae Jerusalem“ stammt aus der Feder des in Antwerpen geborenen und in Prag am Hof der Habsburger wirkenden Komponisten Carolus Luython. Er ist einer der letzten Vertreter der  franko-flämischen Schule und steht damit am Übergang zwischen Renaissance- und Barockzeit. Ganz im Sinne des damals üblichen Kompositionsverfahrens verwendete er für seine „Missa super Filiae Jerusalem“ ein Stück eines anderen Meisters als Vorlage, nämlich Philippe de Montes geistliche Motette „Filiae Jerusalem, nolite flere“, deren Text aus dem Lukas-Evangelium stammt: Jesus (...) sprach: Ihr Töchter von Jerusalem, weinet nicht über mich, sondern weinet über euch selbst und über eure Kinder. Die Messe wird mit Sängerensemble und Bläsern (Pommer, Dulzian, Posaunen) musiziert. Dabei werden die Vokalstimmen im Stil der Zeit ‚colla parte’ von den Instrumentalisten begleitet.

Landshuter Hofkapelle
Der Landshuter Hofkapelle ist es wichtig, Alte Musik fesselnd und gleichzeitig so originalgetreu wie möglich zu präsentieren und das musikalische Repertoire für sich und die Landshuter Hochzeit kontinuierlich zu erweitern. Die Basis dafür bietet eine jahrelange Sammel- und Forschungstätigkeit, für die der Austausch mit international anerkannten Musikern und Wissenschaftlern, der Kontakt zu Instrumentenbauern in ganz Europa und das Studium alter Drucke und Handschriften eine selbstverständliche Grundlage geworden sind. Die Wiederbelebung dieser teilweise seit Jahrhunderten verstummten Musik setzt die Pioniertätigkeit der ‚Landshuter Hofmusik’ unter Hans Walch konsequent fort.

Förderkreis

Werden Sie Mitglied im Förderkreis der Landshuter Hofmusiktage. Sie erhalten hohe Ermäßigungen, haben Zugriff auf die besten Plätze und werden zum Künstlerempfang eingeladen.

Konzert-programm

Das Konzertprogramm finden Sie hier als pdf. Sie können es ausdrucken und zum Konzert mitnehmen.

Konzertprogramm (pdf)

bitte anklicken