Bildleiste

 

 

 

 

Konzerte mit Alter Musik

21.04.: Ensemble ad libitum - Musikalische Brücken
22.04.: Zefiro Torna - Allegorie der Sehnsucht
23.04.: Ensemble Leones - Al diu werlt diu stritet her
24.04.: Landshuter Hofkapelle - Missa super Filiae Jerusalem
24.04.: Workshops Alte Musik - Workshop-Abschluss-konzert
28.04.: La Venexiana - Kavaliere, Waffen, Liebschaften

 

Alte Musik plus

24.04.: Kultur-kulinarische Entdeckungen
27.04.: Nihan Devecioglu, Friederike Heumann, Xavier Diaz - Orient - Okzident
30.04.: Mara Aranda - Das sephardische Erbe
30.04.: Pera Ensamble - Levante
01.05.: Giora Feidman - Back to the Roots

 

Alte Musik rockt

29.04.: Orphaned Land - All is one

 

Alte Musik von 0 bis 99

01.05.: Franziska Janetzko, Pera Ensemble - Kaffee für den König - Familienkonzert

 

Workshops Alte Musik

23.-24.04.: Sigi Hausen, Michael Popp, Cas Gevers - Workshops Alte Musik

 

Kunstausstellung

14.04. - 01.05.: "Friede sei in deinen Mauern"

Alte Musik ist jung
Das Jugendprogramm der Landshuter Hofmusiktage

Jugendkunstwettbewerb 2016:  „Gerusalemme liberata“ 

Seit 2010 findet der „Jugendkunstwettbewerb“ zu den Landshuter Hofmusiktagen statt. Die Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten ist beim Publikum der Landshuter Hofmusiktage sehr beliebt. Auch 2016 sind Kinder und Jugendliche aus dem Raum Landshut herzlich eingeladen, an diesem Kunstwettbewerb teilzunehmen. Eine Jury aus Künstlern und Kunstpädagogen wird die Arbeiten auswählen. Die besten Arbeiten werden in der Ausstellung in der Kleinen Rathausgalerie, Altstadt 315, vom 16. April - 1. Mai gezeigt.  

Preisverleihung: Freitag, 15. April 2016, 18.00 Uhr  

 

Thema 2016

„Gerusalemme liberata“ ist das Thema der Landshuter Hofmusiktage 2016. Unter diesem Titel veröffentlichte der Renaissance-Dichter Torquato Tasso ein Versepos, das über die Kreuzzüge im Mittelalter berichtet. Das Ziel der christlichen Kreuzfahrer war die Befreiung Jerusalems, das damals von den Arabern beherrscht wurde. Jerusalem ist für alle drei Religionen, die auf Abraham zurückgehen und an einen Gott glauben, die zentrale Stadt: für die Juden war und ist sie die Hauptstadt, für die Christen ist sie die Stadt, in der Jesus gelebt hat und sich für die Menschheit opferte, und für den Islam ist sie die Stadt, von der aus der Prophet Mohammed in den Himmel emporstieg.
Jerusalem ist nicht nur eine reale Stadt, mit einer 7.000 Jahr zurückreichenden Geschichte, sondern auch ein spiritueller, imaginärer Ort. Was eine Befreiung Jerusalems bedeutet, wird von jeder der drei Religionen anders und oft gegenläufig gesehen. Dies führte zu kriegerischen Auseinandersetzungen während der letzten 2.000 Jahre bis heute. Andererseits gab und gibt es Versuche der Versöhnung. Am berühmtesten ist die Ringparabel in Gotthold Ephraim Lessings „Nathan der Weise“.
Die Bilder des Kunstwettbewerbs sollen die Fragen in den Mittelpunkt stellen: Was bedeutet heute die Befreiung Jerusalems? Wie können die Gläubigen der drei auf eine gemeinsame Wurzel, nämlich Abraham, zurück gehenden Religionen zu einem friedlichen Zusammenleben finden? Welche Rolle kann dabei die Musik spielen? Gewünscht waren ebenso Darstellungen der Realität, als auch Visionen.

 

Die Preisträger:

1. Preis: Anna Maria Bauer

Anna Maria Bauer

2. Preis: Dorothea Erber

Dorothea Erber

3. Preis: Theresa Hübner

Theresa Huebner

Stars in den Schulen, Workshops, günstige Eintrittskarten für Schüler und Studenten

Auch 2016 werden die Stars der Landshuter Hofmusiktage in Schulen kommen, können Proben besucht werden, verführen die Workshops zu eigenem Musizieren und steht für die jungen Fans des Festivals ein Kontingent günstiger Eintrittskarten zur Verfügung.

Jugendkunst-wettbewerb 2014 zum Thema "Amore"

 

1. Preis: Anna Maria Bauer:

Anna_Maria_Bauer

 
2. Preis: Anna Lena Luber:

Anna Lena Luber

 
3. Preis: Felix Eckert:

Felix Eckert