Bildleiste

 

 

 

 

Landshuter Hofmusiktage 2012

Programm

29.06. Offizielle Eröffnung: ad libitum
20.06. Hilliard (1)
30.06. Bob van Asperen (2)
30.06. Ronald Brautigam (3)
05.07. Hamburger Ratsmusik (4)
06.07. I Fagiolini (5)
07.07. Gong Tirta (6)
07.07. Lazzo Mortale (7)
07.07. FAUN (8)
08.07. Egidius Kwartet (9)
08.07. Auf den Spuren der Renaissance (10)
08.07. Ensemble Fortuna (11)
13.07. Clemencic Consort (12)
14.07. Musica ad Rhenaum (13)
14.07. Margriet de Moor (14)
14.07. Dorothee Oberlinger, Giampietro Rosato (15)
15.07. Messe: Landshuter Hofkapelle (16)
15.07. Chorsolisten des Bayerischen Rundfunkchores

 

Faun

8 Konzert

FAUN, München

PAGAN-FOLK

Samstag, 7. Juli 2012, 21.30 Uhr, Innenhof der Residenz / Rathausprunksaal

Konzertpatenschaft: Michael Imhoff

 

FAUN

Wie keine andere Band verstehen es die virtuosen Musiker von FAUN, die alten Instrumente mit modernen Einflüssen zu kombinieren und eine treibende, wie auch zauberhafte Stimmung zu kreieren. Anders als bei sonstigen mittelalterlichen Bands erklingen bei FAUN die mehrstimmigen Gesänge der beiden Frontfrauen, wie auch Dudelsack, Harfe, Laute, Geige, Sampler, Synthesizer und zahlloses Schlagwerk in einem beschwörenden Ganzen. Einflüsse von keltischem Folk, mittelalterlicher Musik und arabischen Klängen verschmelzen mit treibenden Beats und begeistern eine rasant wachsende und Genre übergreifende Anhängerschar. In diesem Sinne spielte FAUN seit 2002 weltweit über 600 Konzerte. FAUN‘s Musik kann man als Pagan-Folk bezeichnen. Elemente des klassischen Folk werden mit elektroni- schen Klängen vermischt.
Faun das sind: Oliver S. Tyr, der zahlreiche Saiten- und Streichinstrumente spielt und eine Zirkus- und Aktionstheatergruppe, die „Germans Gaukler“, geleitet hat,
Fiona Rüggeberg, die singt, Dudelsack, Rebab, Oud und vieles mehr spielt und altorientalische Musiktherapie studiert hat, Raírda (Margareta Eibl), eine Vollblutmusikerin, die als Sängerin und Instrumentalistin mit celtic harp, hurdy-gurdy begeistert, Rüdiger Maul, der ebenso in brasilianischer und kubanischer Percussion wie im Jazz und Folk zu Hause ist, Níel Mírta, der mit Computer, Sampler und Synthesizer zaubert und glücklich beim Klangforschen, Frequenzfischen und bei gutem Kaffee ist.

Innenhof der Residenz-Konzert
Innenhof der Residenz, Landshut

Rathausprunksaal

Rathausprunksaal in Landshut
Karten zu: 40 / 33 / 27 €
Im Eintrittspreis ist ein Konzertprogramm enthalten. Konzertprogramme werden an der Abendkasse und beim Einlass verteilt.
Der Kartenvorverkauf beginnt am 15. April 2012.
Werden Sie Mitglied im Förderkreis der Landshuter Hofmusiktage, sichern Sie sich die besten Plätze vor dem Vorverkaufsbeginn, erfreuen Sie sich an Ermäßigungen und am Künstlertreff nach dem Konzert am 5. Juli.
Fotos: Jens Wessel (links), Raimund Hackl (rechts)